Archiv für den Monat: Juli 2014

DHL Paketkasten: Generell zu wenig Schlüssel?

Nach Auskunft verschiedener, bei DHL fest angestellter Zusteller besitzen die Subunternehmer noch gar keine Schlüssen für den Paketkasten. Als erstes würden die Festangestellten einen erhalten. Wann alle anderen einen erhalten, sei unklar. Zu dumm, dass mehrheitlich in meiner Umgebung Subunternehmer eingesetzt werden, um DHL-Pakete auszuliefern.

Amazon und die Zustellung in den DHL Paketkasten

Das Online-Versandhaus Amazon nutzt bekanntlich unterschiedliche Paketdienste. Außer bei DHL-Packstationen oder bei Lieferungen direkt in eine DHL-Filiale hat der Kunden keinen Einfluss darauf, mit welchem Paketdienst die bestellte Ware zugestellt werden soll. Das kann z.B. Hermes, UPS oder DHL sein. Der DHL-Paketkasten akzeptiert jedoch ausschließlich Pakete von DHL-Zustellern.

Von Amazon wollte ich nun wissen, wie ich als DHL-Paketkasten-Besitzer sicherstellen kann, dass Pakete über DHL ausgeliefert werden.

Die Antwort:

[…]

Die Zustellung an einen Paketkasten ist grundsätzlich möglich, wenn die Sendung mit DHL zugestellt wird.

Aus technischen Gründen können wir derzeit leider nicht garantieren, dass Sendungen an Anschriften mit einer Postnummer ausschließlich mit DHL versendet werden. Wir arbeiten aber bereits an einer Lösung, um zukünftig eine reibungslose Zustellung an Paketkästen zu ermöglichen.

[…]

Ein positives Zeichen.  Einfach mal abwarten.

DHL Paketkasten – Abholung erfolgreich

Die am Vortag gebucht Abholung war erfolgreich. Die Erfolgswahrscheinlich hängt stark vom Zusteller ab. Unser Stammzusteller ist seit dieser Wochen wieder aus dem Urlaub zurück. Ein Glück! Die Vertretung der letzten Woche hatte keinen Plan.

Auch eine Zustellung verlief heute reibungslos. Allerdings kommt das Basismodell „Basic L“ des DHL-Kastens mit 78 Litern Volumen schnell an sein Limit. Zwei „normale“ Pakete passen noch hinein, dann ist er voll. Mit größeren oder sperrigeren Paketen tut er sich schwer. Hier ist die XL-Variante mit 166 Litern die bessere Wahl. Jedoch schlägt diese mit 229,- Euro ein deutlich größeres Loch in die Portokasse (zum Vergleich: mein Basismodell gab es für 99,- Euro).

Noch scheine ich der einzige im Stadtteil zu sein, der einen DHL-Paketkasten nutzt.

Early Adopter: erste Erfahrungen mit dem DHL Paketkastens

Für die erste Nutzung des DHL-Paketkasten-Dienstes bereitete ich ein Paket vor: Online-Paketmarke erzeugt, gleichzeitig eine kostenloste Abholung gebucht und das Paket in den Kasten gelegt. Und siehe da: Am nächsten Tag wurde das Paket von DHL dem Paketkasten entnommen und am Folgetag zugestellt. Nicht schlecht: Es scheint zu funktionieren. Aber nicht lange …

Am 01.07.2014 sollte eine (die erste) Zustellung in den Kasten erfolgen. Meine Postnummer und auch der Zustellungsort „Paketkasten“ waren auf dem Adressfeld vermerkt. Der DHL-Zusteller kam, sah den Kasten und ging unverrichteter Dingen wieder weg. In der Sendungsverfolgung war zu lesen „Die Sendung wurde zurückgestellt. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag.“

Am nächsten Tag ein erneuter Zustellversuch: Diesmal wurde das Paket auch nicht in den Paketkasten gelegt, sondern von unseren Nachbarn (erneut DANKE!) entgegengenommen.

Als ich das Paket dort abholte, erzählten sie mir, dass der DHL-Zusteller gar nicht wusste, was das für ein Kasten an meiner Hauswand sei und er auch keine Kenntnis gehabt hätte, wie man diesen überhaupt öffnet.

Ich rief daraufhin bei der DHL-Paketkasten-Hotline an. Man wolle sich der geschilderten Sache annehmen und mich über den Ausgang informieren.

Da die erste Abholung gut geklappt hatte, buchte ich am 02.07.2014 wieder eine Abholung. Am nächsten Werktag zwischen 8:00 und 20:00 Uhr, so per E-Mail bestätigt, sollte die Abholung erfolgen. Am 03.07.2014 und auch am 04.07.2014 kam jedoch keiner. Das Paket verharrte im Paketkasten. Erneut rief ich bei der DHL-Paketkasten-Hotline und schilderte den Fall. Man bat mich, das Paket konventionell in eine Filiale einzuliefern.

Der „Nachbar musste Zusteller erklären, wie der Paketkasten funktioniert“-Fall war noch als „in Bearbeitung“ im System hinterlegt.

In den nächsten Tagen erwarte ich weitere DHL-Pakete. Mal sehen, wo die landen.